Intermittierendes Essen

Was ist und kann dieses Ernährungskonzept der Spitzensportler. 8 Stunden essen - 16 Stunden fasten. Klingt lang, aber hey 8 Stunden verschläft man ja. Erst zu essen, wenn man hungrig ist, ist etwas was man über die Jahre verlernt. Man isst morgens, mittags und abends. Das ist nun mal so. Aber was wenn mein Körper … Intermittierendes Essen weiterlesen

Schnelles Tomatenrisotto 

November Rain draussen, Soulfood drinnen. Gerade wenn die Tage finster, kurz und grau sind, koche ich bunt und fröhlich. Das hilft, wärmt und schmeckt. Denn auch unsere Ernährung tragt dazu bei, das Immunsystem im Herbst und Winter zu stärken. Ausgewogen und nährstoffreich muss es sein. Dafür bietet sich besonders das Essen nach dem “Regenbogenprinzip” an. … Schnelles Tomatenrisotto  weiterlesen

Yogaplanet im MAK

Spannend! Letztes Jahr war ich als Besucherin dabei. Heuer unterrichte ich selbst eine Yogaklasse im MAK. Vom 24. bis 26. November könnt ihr heuer am YOGAPLANET landen. Ich unterrichte am Freitag um 16 Uhr eine Einheit Poweryoga. Juhuiiiii. Yoga und vegan, das sind zwei Themen, die boomen, an Bedeutung gewinnen und immer mehr Menschen begeistern. … Yogaplanet im MAK weiterlesen

In love with Marokko

3 Zutaten und was für ein Geschmackserlebnis! Durch Zufall bin ich über dieses super einfache Rezept für marokkanische Kokoskugeln gestolpert. Kichererbsen, Agavendicksaft und Kokosraspel plus 10 Minuten Zeit mehr braucht es dafür nicht. Schmeckt zum Tee im Herbst genauso gut wie als Weihnachtsgebäck. Lasst euch überraschen! Das kann was 😉 Man braucht (für 20 Kugeln) … In love with Marokko weiterlesen

Test: Hotyogavienna

Gerade an kalten nassen Novembertagen ist der Besuch einer Hotyogaklasse eine richtige Wohltat. Nachdem ich letzten Herbst so oft wie möglich in Bikramstunden am Schottenring war, habe ich beschlossen dieses Jahr Hotyogavienna zu testen.  Um 25 Euro stehen 2 Wochen lang 2 Studios zur Auswahl. Es gibt für Neulinge Flow 1 und für Fortgeschrittene Flow … Test: Hotyogavienna weiterlesen

Touren- und Yogacamp

Zweites Jänner-Wochenende. Die wunderschöne Trattenbachalm in Salzburg. Mit den Tourenski sind wir aufgestiegen, bei unserer ersten gemeinsamen Yogasession lernen wir einander kennen und kommen an … in den Bergen, in der Natur und der besonderen Umgebung der Hütte. Die Handys sind aus, Wlan gibt es nicht. Wir lassen den Alltag hinter uns und stellen Körper … Touren- und Yogacamp weiterlesen

Das fadeste Essen der Welt

Das fadeste, einfachste und bekömmlichste Essen der Welt (Danke Julia für den Tipp) ist definitiv Congee. Congee ist Reisbrei oder auch Reissuppe, die in China und Indien sowohl süß als auch pikant zum Frühstück, als Snack und als Hauptmahlzeit gegessen wird. Durch die lange Kochzeit ist der Reisbrei so leicht verdaulich, dass er durch ein … Das fadeste Essen der Welt weiterlesen

Happy Blog-day

Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich diesen Blog gestartet, um mich selbst zu motivieren, etwas in meinem Leben zu ändern. Mich nämlich. Weil mich mein Umgang mit mir selbst krank gemacht hat. Ja, man könnte den Ausbruch einer Auto-Immunkrankheit auf andere Umstände schieben, Stress usw.. Aber wenn man ganz ehrlich zu sich selbst ist, … Happy Blog-day weiterlesen

Mohn-Mandel-Traum

Tee und Kuchen! Gerade im Herbst mache ich es wie die Queen und genieße meinen Nachmittagstee. Besonders gerne in Kombi mit diesem Kuchen. Eine echte Proteinbombe und ein Fitmacher ohne raffinierten Zucker, dafür vegan, laktose- und glutenfrei. Mohnkuchen ist einfach köstlich und Mohn macht fit: Mohn weist eine besonders günstige Zusammensetzung an Fettsäuren auf und … Mohn-Mandel-Traum weiterlesen

the good bread

Du öffnest den Karton und der wunderbare Geruch von frischem Gepäck steigt dir in die Nase. Die Brote riechen nicht nur verführerisch, sie legen sich auch nicht an den Hüften an und man schmeckt die Liebe mit der sie gemacht sind.  Mein Karton stammt von "the good bread" aus der Steiermark. Die Bäckerei in Marhof bei … the good bread weiterlesen