Biken im Winter

Mountainbiken im Dezember. Klar geht das. Gerade an Tagen wie heute. Strahlender Sonnenschein lädt zu einer Tour durch den Wienerwald ein. Trotzdem gibt es im Winter ein paar Kleinigkeiten zu beachten. Hier meine 7 Wintertipps!

1. Aller Anfang ist hart. Es ist kalt und das merkt man vor allem in den ersten 10 Minuten. Noch nicht aufgewärmt beißt die Kälte im Gesicht, an Fingern und Füssen. Am besten hilft, gleich mal bergauf loszufahren. 2. Pfeift auf eure luftigen Bikeschuhe und die Klicks. Ich fahre am liebsten mit Skisocken (manchmal auch 2 Paar) und festen Outdoorlaufschuhen. 3. Der Rucksack ist dein Freund. Im Sommer find ich ja Rucksäcke unangenehm. Im Winter schadet es nie 2,3 Schichten mehr einzupacken. Vor allem wenn es bergab geht, kann es eisig werden. 4. Ändere deine Erwartungen. Die Sommerbestzeiten einzuhalten, ist im Winter illusorisch. Es geht mehr darum, die Kondition mitzunehmen. 5. Bergab runter vom Gas. Zum Teil ist der Untergrund extrem rutschig. Blätter, Reif in den höheren Lagen und Schnee und Eis kommen sicher auch noch. 6. Warmer Tee statt Wasser tut so richtig gut. Und 7. Viel Spass!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s