Fit for free

Kostet nichts und macht glücklich! Ich verlege mein Workout ins Freie. Wann habt ihr zum letzten Mal einen Schneeballschlacht gemacht, seit mit einem Zipflbob einen steilen Hang runtergerauscht oder über einen zugefrorenen Teich geschlittert. Training im Winter muss nicht unbegingt indoor stattfinden. Ich pfeife auf teure Fitnessstudios und tobe mich for free so richtig aus.

Könnt ihr euch noch an den Nervenkitzel erinnern. Erst wird die Rodel nach oben gezogen. Es ist steil, anstrengend, man kommt ins Schwitzen. Dann sitzt man oben. Soll man oder doch besser nicht. Es ist steil, ganz sicher gefährlich, die Mama hätte es verboten. Aber ja, man soll und laut dabei schreien und lachen und dann gleich nocheinmal. Am besten warm eingepackt, mit lieben Leuten um die Wette. Und nach dem Rodeln noch eine richtig gepflegte Schneeballschlacht. Gerade gegoogelt angeblich verbrennt man pro Stunde 200 Kalorien. Kommt wohl darauf an mit wem! Richtig anstrengend und ein Hammerworkout ist es Schnee zu schaufeln. Voller Körpereinsatz ist gefragt, Arm-, Bein-, Rücken- und Bauchmuskuslatur werden trainiert, bis zu 450 Kalorien pro Stunde verbrannt. Und wenn es richtig klirrend kalt ist, dann ab auf die Natureisfläche. Egal ob See, Teich oder wie bei mir der Donaualtarm, wenn das Eis dick genug ist, traut euch einfach mal wieder. (Aber nur wenn ihr wirklich sicher seit!) Erst den Neuschnee vom Eis kratzen und dann rein in die Schlittschuhe. Kein Vergleich zur Kunsteisbahn. Ein paar Minuten am Eis und man fühlt sich jung und wild und frei!

Auch die Helden waren übrigens skaten! http://www.heldenderfreizeit.com/eislaufen-am-neusiedler-see-meer-der-wiener/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s