Kürbis vs Nuss

#Detoxfebruar #Suppenwoche Jeden Tag eine andere Suppe klingt fad, muss es aber ganz und gar nicht sein. Heute gibt es eine Kürbiscremesuppe mit Nussaroma. Prinzipiell kann man für dieses Rezept jede Kürbissorte verwenden. Ich entscheide mich heute für einen Butternusskürbis, der hat wenige Kerne und ist deshalb easy zu verarbeiten und ich mag den cremigen, feinen Geschmack.

Und gesund ist er natürlich auch! Das zarte, hellorangefarbene Fruchtfleisch punktet besonders mit seinem hohen Gehalt an Beta-Carotin, das Haut, Haaren und der Sehkraft gut tut. Schon mit 100 g Butternusskürbis sind 80 % des Tagesbedarfs an Beta-Carotin gedeckt, außerdem 20 % des Tagessolls an Vitamin C. Wie alle Kürbissorten ist auch der Butternusskürbis ein echter Figurschmeichler. Zwar enthält er im Vergleich zu seinen Verwandten relativ viele Kalorien, dafür aber kaum Fett. Besonders gesund sind auch die Kerne. Sie enthalten reichlich Ballaststoffe, ungesättigte Fettsäuren, Eiweiß und viele Mineralstoffe.

Man braucht:
1 Zwiebel
1 Butternusskürbis
1 Apfel
1 EL Rapsöl
1 Bio Gemüsesuppenwürfel
1 EL Mandelmus
frisch geriebene Muskatnuss
Pfeffer

So gehts:
Zwiebel klein schneiden. Kürbis und Apfel schälen und zerschnipseln. Rapsöl erhitzen. Zwiebel dazu und anbraten. Kürbis und Apfel in den Topf. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Etwa 20 min köcheln lassen. Danach Mandelmus dazu. Mit Stabmixer pürieren. Mit Muskatnuss und Pfeffer abschmecken. Ev. Kürbiskerne anrösten und Suppe damit garnieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s