Danke Columbus

#Detoxfebruar #Suppenwoche Schon Donnerstag und noch keine grüne Suppe. Das ändere ich heute mit einer schnellen Zucchinisuppe.

Habt ihr gewusst, dass Columbus die Zucchini nach Europa gebracht hat. Also nicht die da am Bild. Aber generell! Dankeschön, Columbus. Ich mag Zucchinis, egal ob gefüllt, im Kuchen, gegrillt oder eben als Suppe. Übrigens je kleiner eine Zucchini ist, umso höher ist in Relation die Konzentration an gesundheitsfördernden Stoffen. Als eine der kalorienärmsten Gemüsesorten ist sie trotzdem reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Sie enthält viel Kalium, aber wenig Natrium, was sich günstig aufs Herz-Kreislaufsystem auswirkt. Der hohe Eisengehalt wirkt blutbildend. Zucchinis wirken entwässernd und darmanregend. Das Immunsystem wird gestärkt und durch einen Basenüberschuss kann einer Übersäuerung entgegen gesteuert werden. Also liebe Zucchini, rein in meinen Topf!

Man braucht:
3 Zucchinis
2 Kartoffeln
Zwiebel
etwas Rapsöl
1 Bio-Gemüsesuppenwürfel
1/2 Packung Alpro Cuisine Soja light

So geht’s:
Zwiebel klein schneiden und in etwas Rapsöl anbraten. Zucchinis und Kartoffeln würfeln und dazu in den Topf. Mit Gemüsebrühe aufgießen. Etwa 20 min köcheln lassen. Mit Alpro Soja Cuisine verfeinern. Mit Stabmixer pürieren. Pfeffern. Und je nach Lust und Laune Kräuter dazu.

Ach ja: Weil ich immer wieder gefragt werde, warum ich 1-2 Kartoffeln in meine Gemüsesuppe werfe. Ich stehe auf dicke, sämige Cremesuppen. Ausserdem schaden ein paar mehr Nährstoffe nicht, vor allem wenn man wie ich kein Brot dazu ist. 

Ein Gedanke zu „Danke Columbus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s