So ein Kompott

Morgens, mittags, abends … dieses schnelle, vegane, zuckerfrei Apfelkompott schmeckt immer. Bei mir sind über das Wochenende ein paar Äpfel liegen geblieben. Die schauen schon mehlig aus. Macht nichts, wenn man sie verarbeitet.

Man braucht:
5 Äpfel
ca. 150 ml Wasser
1 EL Zitronensaft oder Limettensaft
1 EL Agavendicksaft

So geht’s:
Die Äpfel entkernen und in Stücke schneiden. Mache ich Apfelmus, lasse ich die Schale dran, da ich eh am Ende noch alles püriere. Für Kompott schäle ich die Apfel, da die am Ende immer noch etwas härter ist. Das Wasser in einem Topf erhitzen und Zitronensaft dazu geben. Die Apfelstücke und den Agavendicksaft dazu geben. Dann einfach alles bei niedriger Temperatur köcheln, bis die Apfelstücken schön weich sind und etwas zerfallen. Dauert etwa 20 Minuten. Fertig ist das Kompott. Wer lieber Mus mag, einfach mit dem Stabmixer pürieren.

Unglaublich gut schmeckt dieses Apfelkompott ürbigens zum Frühstücks-Couscous Apfel-Dattel von Alnatura. https://www.alnatura.de/de-de/alnatura-produkte/produktsuche/bio-fruehstuecks-couscous-apfel-dattel-500g
Die Kombi nehm ich mit auf eine einsame Insel 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s