Vegan und gesund

Diese kriechende Kälte, der eisige Wind, die Nässe, die sich von unten in den Körper kriecht. Sich momentan nicht zu verkühlen oder anzustecken ist gar nicht so leicht. Was schützt neben sich warm einpacken, ausreichend schlafen und Bewegung – ausgewogene Ernährung. Ich hab mir mal angeschaut welche Vitamine und Mineralstoffe besonders wichtig sind und wie ich meinen Bedarf als Veganerin abdecken kann.

Vitamin C: „Iss eine Orange!“ „Da, heisses Zitronenwasser.“ Meine Mum hat mich als Kind schon immer mit Zitrusfrüchten versorgt. Vollkommen richtig und wichtig. Vitamin C bewahrt uns zwar nicht vor Schupfen, Husten und Heiserkeit, verkürzt aber die Dauer von Verkühlungen. Besonders viel Vitamin C enthalten neben Zitrusfrüchten, Paprika, Brokkoli, grünes Blattgemüse und Preiselbeeren.
Folsäure: Folsäure gehört zur Gruppe der B-Vitamine und ist wichtig für das Wachstum und die Vermehrung von Zellen. Ein Mangel kann das Immunsystem schwächen. Den Bedarf an Folsäure deckt man mit Spinat, roter Beete, Hülsenfrüchten, Haferflocken, Kirschen, Erdbeeren und Erdnüssen.
Vitamin D: Gerade im Winter ist es lange dunkel. Vitamin D wird aber bekanntlich im Körper im Sonnenschein gebildet. Was tun bei fehlender Sonneneinstrahlung? Leider kommt Vitamin D in pflanzlichen Lebensmitteln fast gar nicht vor. Nur Avocados und Pilze enthalten geringe Mengen. Wenn man schon einen Mangel hat, lässt sich der durch Lebensmittel nicht ausgleichen. Da hilft nix, ab zum Arzt.
Vitamin A: Vitamin A ist wichtig für die Augen und ein Mangel erhöht die Infektionsgefahr. Vitamin A bzw. Beta-Carotin liefern, wenn man wie ich keine Eier, Thunfisch oder Milchprodukte zu sich nimmt, Karotten, Süßkartoffeln, Spinat, Grünkohl, Rucola. Wichtig: Lebensmittel, die reich an fettlöslichen Vitaminen sind, sollten immer in Kombination mit Fett als pflanzlichen Öle gegessen werden.
Vitamin E: Und in pflanzlichen Ölen wie Weizenkeimöl, Sonnenblumenöl, Maiskeimöl, Distelöl ist gleich Vitamin E, ein Antioxidantium, das unser Immunsystem stärkt. Vitamin E steckt auch in Nüssen
und Vollkornprodukten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s