Wild schwimmen

Was für ein Glück wir haben! Wir wachen jeden Morgen in einem Land auf, in dem man sich auf sein Fahrrad setzen und zum nächsten Fluß, Bach oder See fahren kann, um  einfach mal abzutauchen – for free.

Eiskalte Bergseen, Sandstrände an der Donau, versteckte Bachbecken – fast jeder hat einen Lieblingsbadeplatz, egal ob Hotspot an einem Kärntner Badesee, ein Strandbad mit Tradition im Salzkammergut oder einer der verstecken Seen in der Steiermark, wie der Grüne See oder der Leopoldsteiner See. Wahrscheinlich kennt ihr auch den einen oder anderen „geheimen“ Badeplatz  mit kalten, klarem Wasser, Bäumen die Schatten spenden und dem einzigartigen Gefühl von Freiheit. Diese Secret Spots, an denen es auch mal OK ist abends ein Lagerfeuer zu machen. Kurzurlaub für die Seele, sich im kalten Wasser treiben und in der grünen Wiese trocknen lassen. Wo man jegliches Gefühl von Zeit verliert, beim in die Wolken schauen. Der Sommer heuer ist wirklich ein Traum. Und wer braucht schon ein Luxuspool im Garten mit Chlorwasser und Putzroboter. Ich nicht! Ich erkunde viel lieber mit meinen Kids die Gegend. Mal landen wir in einer Minibucht in Greifenstein, mal am Sandstrand an der Donau. Hier jammert niemand „Ich will ein Eis“ oder „Das w-lan geht nicht“. Braucht auch keiner. Es macht doch sowieso mehr Spass Steine ins Wasser zu werfen, um die Wette zu tauchen und Wassermelone aus der Kühlbox zu essen. Heute ziehen gerade Gewitterwolken auf, aber die nächste Tour ist in Planung 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s