Bohnen-Feigen-Brownies

Ich liebe schokoladige Brownies und experimentiere gerne mit gesunden Zutaten. Ein neuer Favorit sind diese Protein Brownies mit roten Bohnen und frischen Feigen. Bisher habe ich meine Brownies meist mit Banane oder Datteln gesüßt, aber da Feigen gerade Saison haben, müssen sie da rein. Und das klappt super: Die Brownies schmecken köstlich nach Schokolade und reichhaltig, sind dabei aber ganz ohne weißen Zucker und ohne Weizenmehl. Vegan, gluten- und laktosefrei, gesund und gut!

Man braucht:
1 Dose Kidney-Bohnen (255 g Abtropfgewicht)
120 ml Mandelmilch
20 g Kokosöl
3 frische Feigen
50g Kokosmehl
30g Birkenzucker oder Xuckef
30 g Rohkakao
1 TL Backpulver

So geht’s:
Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Backform mit Backpapier auslegen. Bohnen abgießen, mit Wasser abspülen bis sie nicht mehr nach Bohnen riechen und gut abtropfen lassen. Kokosöl leicht erwärmen, bis sich das Kokosöl verflüssigt. Bohnen, Kokosöl, Mandelmilch und Feigen mit einem Stabmixer mixen, restliche Zutaten unterheben. Teig in die vorbereitet Form füllen, ev Nüsse oder 2 EL Knuspermüsli für den Extra-Crunch drauf verteilen und bei 180 Grad in der Ofenmitte für ca. 40 – 50 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Ich schneide die Brownies immer in kleine Stücke und dann ab in den Kühlschrank. So halten sie einige Tage und beim nächsten „Ich brauch was Süßes“-Anfall, hab ich sie gleich bei der Hand!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s