Schneller Apfelkuchen

Ein ganze Kiste köstlicher Äpfel aus der Steiermark ist bei mir gelandet. Danke Christian! Danke Elfie! Das ist tatsächlich einer der Gründe, warum ich den Herbst so mag. Es gibt endlich wieder frische, steirische Äpfel, aus denen ich heute diesen schnellen Apfelkuchen backe! Äpfel versorgen uns mit reichlich Kalium, Kalzium, Magnesium, Vitamin A, Vitamin C, Polsäure und weiteren B-Vitaminen. Das englische Sprichwort „an apple per day keeps the doctor away“ ist tatsächlich durch wissenschaftliche Studien belegt! Wer regelmässig Äpfel isst, mindert sein Schlaganfallrisiko und verbessert seine Cholesterinwerte. Ach ja. Das Kuchenrezept:

Ihr braucht:
3 Äpfel
35 gr Mandeln
15 gr Kokosmehl
100 gr Dinkelmehl
1 El geschroteter Leinsamen
50 gr Erythit
1/2 Pkg Weinstein-Backpulver
60 ml Rapsöl
60 ml Wasser
1 Prise Zimt

So geht’s:
Leinsamen mit 3 EL kochendem Wasser aufgießen und quellen lassen. Mandeln mit Kokos- und Dunkelmehl in einer Schüssel vermengen, Backpulver und Zimt unterheben, Erythit oder anderes Süßungsmittel dazu. Dann Rapsöl und Wasser. Leinsamen dazu. Mixen. Äpfel schälen und würfeln. Unterheben. In gefettete Kuchenform füllen. Bei 170 Grad etwa 45 Minuten backen. Auskühlen lassen. Mit lieben Menschen teilen!

Ein Gedanke zu „Schneller Apfelkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s