Alles Rhabarber

Juhu, ich hab eine erste Ladung Rhabarber geschenkt bekommen. Das schreit nach einem neuen Kuchenrezept. Vegan, glutenfrei und vor allem sooo gut! Das ist mein Rhabarber-Karotten-Kuchen …

Ihr braucht:
1 EL Leinsamen mit 100 ml Mandeldrink verrührt
100 ml Kokosöl
100 ml Wasser
4 mittelgroße Karotten
50 gr Erythrit
50 gr geriebene Mandeln
75 gr Buchweizenmehl
75 gr Reismehl
30 gr Quinoapops
2 TL Weinstein-Backpulver
2 TL Zimt
200 gr Rhabarber
Kokosöl zum Fetten der Form

So geht‘s:
Leinsamen in Mandeldrink quellen lassen. Kokosöl in einer kleinen Schlüssel schmelzen lassen. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Karotten schälen und raspeln, mit Erythrit und Leinsamen verrühren. Mehl mit Mandeln, Quinoa, Zimt und Backpulver vermischen. Beide Mischungen miteinander verrühren. Rhabarber untermengen. Wenig Rhabarber = trockenerer Kuchen, viel Rhabarber = klitschig. Die Mischung in eine gefettete Kastenform füllen. Etwa 50 Minuten backen. Genießen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s